Scam

Vorsicht bei HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG

By 13. Februar 2016 22 Comments

Es ist schon lustig was innerhalb von 24 Stunden in einem E-Mail Postfach alles aufläuft. Heute habe Ich eine Nachricht von einer Susanne Engel bekommen, die direkt in der E-Mail mit Susanne Rohrbach grüßt. Hmm…

Da ist wohl etwas schief gegangen beim automatischen Spam-Versand? Wie dem auch sei … Hinter diesem Schreiben steckt die Webseite xxxtreffen.com. Dass das ganze unseriös ist, beweist natürlich auch der entsprechende Domain-Whois. Wie immer perfekt getarnt mit Hilfe von GoDaddy’s Proxy Service …

Hinter dem Link (http://susanne-rohrbach.com) versteckt sich also eine wunderbare Landing-Page (http://xxxtreffen.com) – wie aus dem Musterbuch. Die Betreiber haben hier etwas erstklassiges geleistet und haben noch nicht mal die Meta-Tags ausgefüllt. Bravo! (Achtung Ironie!)

Nach einem aktualisieren kommt eine weitere Landing-Page im Instagram-Stil zum Vorschein (http://xxxtreffen.com/instasex/), danach noch eine weitere (http://xxxtreffen.com/jk/) … Geht wahrscheinlich immer so weiter, viel Besser macht es das aber auch nicht…

Interessant sind auch folgende Passagen der AGB:

Ob den meist ahnungslosen Singles wirklich bekannt ist, mit wem Sie da schreiben?

Nach einer kleinen Recherche landet man schnell bei der Firma HQ Entertainment Network. Zum unseriösen Netzwerk um die einst so unschuldig scheinende Susanne Rohrbach gehört jetzt schon:

  • xxxtreffen.com
  • xxxtreffen.com/instasex
  • hqentertainmentnetwork.com
  • xpartner.com
  • media.datingpartner.com
  • jungekontakte.com

HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG

HQ-Entertainment-Network-Vorsicht

HQ Entertainment Network bei Google …

Johnstrasse 4 – 1150 Wien – Austria
Vertreten durch: Mag. Wolfgang Stindl
Telefon: +43 1 361970099
Mail: info@hqentertainmentnetwork.com

Bemerkenswert finde ich auch, dass beim recherchieren des Suchbegriffs bei Google sogar Adwords Anzeigen von verschiedenen Anwaltskanzleien eingebucht wurden. Da scheinen scheinbar schon so einige Singles auf diese dreiste Masche hereingefallen zu sein.

Daher auf keinen Fall diese Webseiten besuchen, E-Mail am besten direkt zum Verbraucherschutz geben.

Hier nochmal eine kleine Übersicht über die wichtigsten Daten:

Original E-Mail Inhalt:

Domain-Whois xxxtreffen.com

Finger Weg von diesen Webseiten!

HQ-Entertainment-xxxtreffen.com-1 HQ-Entertainment-xxxtreffen.com-2 HQ-Entertainment-xxxtreffen.com-3 HQ-Entertainment-xxxtreffen.com-4

Ich versuche diesen Artikel so aktuell wie möglich zu halten. Haben Sie auch eine ähnliche E-Mail bekommen? Dann freue ich mich auf einen kurzen Kommentar. Vielen Dank!

Vorsicht bei HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG
4.5 (89.09%) 11x abgestimmt

Julien

Julien

Julien ist der Inhaber von christ.media und schreibt im Blog über Themen aus den Bereichen Online Marketing, SEO, Webdesign / Usability, Domains / Hosting, Security so wie Software Development.

22 Comments

  • Helmut Jarausch sagt:

    Wertes ChristMedia Team,

    Vor kurzen bekam ich meine Kreditkarten-Abrechnung.
    Da war auch HQENTERTAINMENTNETWORK, 1150 WIEN dabei.
    Über nachfragen bei PayLife, wurde mir geschrieben,
    daß ich offensichtlich dort, voriges Jahr (5.5.2015), meine Kreditkarte benutzt habe.
    Ich kann mich leider nicht darann erinnern.
    Nach Google’n danach, kam ich auf eure Webseite.
    Jetzt zu meiner Frage,
    habt ihr einen Tipp, wie ich aus den offensichtlichen Vertrag wieder rauskommen kann?
    Den Betrag zurückfordern wird wohl schwierig sein. Ist quasi Lehrgeld.
    Ich habe auch leider keinen Zugangscode, bzw. Passwort mehr.
    Ich wäre für jeden Tipp dankbar.

    Mfg, Helmut Jarausch

  • Janos sagt:

    Ich habe die gleiche problem. Ich habe keine ahnung, wann habe Ich diese seite benutzen. Wie kann ich meine geld bekommen????

  • jeff sagt:

    hausbesuch….abstatten….!!!

  • Gertraenk sagt:

    Hatte mich kostenpflichtig angemeldet bei “deinseitensprung.de”. Erstens kommt absolut kein Date zustande, zweitens habe ich per Email gekündigt, es kommt keine Bestätigung, sowie es in den AGB’s beschrieben ist und ich habe Angst dass meine Kreditkarte erneut belastet wird. Wie kann ich mich schützen ? Es ist das Betrügerportal schlechthin.

  • Yalcin sagt:

    Hallo, ich bin auch sprach los hab mich vorher gekündigt vor dem genannten 2 Woche frist kostet ja ein Euro die 2 Wochen premium Mitgliedschaft.

    Mann muss auch denken nur schriftliche Kündigung muss man machen hatt auch nix gebracht heute bekomme ich auf mein Mail ein Mahnung von Inkasso soll jetzt über 100 Euro zahlen echt unverschämt,also Leute Finger weg von solchen Seiten mal sehen was noch bei mir passiert. (http://www.flirtfair.de)

  • Marcel sagt:

    Habe das selbe Problem wie die anderen Kommentatoren
    Brauche dringend Hilfe

  • Torben sagt:

    Ich habe das selbe Problem wie viele hier. Kann ich die Lastschrift einfach zurück ziehen, ohne irgendwelche Probleme oder wie kann ich das sonst machen. Habe auch schon “gekündigt”.

  • Marc Werner sagt:

    Auf dieser Webseite werden ungeprüft anonyme Emails als Spam dargestellt. Gerade als Profi sollte man jede Email erstmal hinterfragen. Ich bekomme auch ab und zu Spam mit dem Absender @christ.media etc. Ich kann mir nicht vorstellen, dass HQ Entertainment Partner mit Spam zulässt. In Österreich ist Spam eine Straftat. Das würde die Firma niemals erlauben oder selbst veranlassen.

    • Julien Julien sagt:

      Hallo, ich glaube da verwechseln Sie einige Dinge …
      Wenn Sie wirklich Spam von uns erhalten (würde mich wundern), so schicken Sie uns diese E-Mail bitte weiter. Da erlaubt sich wohl jemand einen schlechten Scherz.
      VG

  • Donald Duck sagt:

    Es Häufen sich solche probleme mit dieser Fake Firma, da man vom vorastz ausgehen muss,, in hunderten fällen wird es dämnächt eine sammelklage gegen Wolfgang Stindl und A Kipke geben. laut verbraucher schutz reicht eine online betätigung ohne weiters nicht aus um ansprüche bei den ” Sogenanten Kunden” gelten machen zu können. es muss via unterschrift durch eine verifizierung per fax mit Personendaten vorgenomen werden. alles ander ist rechts rechtswidrig.

    MFG Donald Duck

  • Felix Barner sagt:

    Wenn ich etwas verkaufen will,
    muss ich die Ware vorzeigen.

    Genau das tut hq nicht.

    Sie halten die Ware verschlossen.

    War jemand schon mal am Uhlenköper in Uelzen? Wo der Eulenspiegel dem Uelzener einen Sack voll Eulen als Wachteln verkauft?
    Wir sind alle diesem Eulenspiegel aufgesessen!

    Keiner sollte sich das gefallen lassen!!!

  • Markus sagt:

    Hallo,
    ich habe auch so ein Problem der Firma HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG
    bei mir ist es die seite: http://www.fremdgehen69.com

    so wie ich das jetzt lese, bleibt mir nichts anderes übrig, als Anzeige zu erstatten und einen RA einzuschalten!!??
    Gruß Markus

  • musil sagt:

    Es reicht bei denen massiv mit dem Anwalt zu drohen. Seitdem hab ich nix mehr von denen gehört.
    Aber das Geschäftsmodell dieses Unternehmens hat sich sowieso erledigt: AK Vorarlberg zeigt Datingportal-Anbieter an (http://help.orf.at/stories/2864945/)

  • Sam sagt:

    Hallo zusammen,
    ich habe das selbe problem mit HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG, habe schriftlich und per Email gekündegt bevor die 14 tage Frist zu ende ist, aber kein bestätigung bekommen.
    Ich habe Abmelden von die Mailingliste gemacht und dannach habe ich eine Mahnung von einem Rechtsanwalt SEBASTIAN KIPKE aus Hamburg bekommen. Es ist klar dass er Betruger ist, und dass ich mit dem Anwalt drohen muss.
    Ich habe leider nicht genung deutsche und gesetzliche kenntnisse um das richtig zu formelieren. Kann jemand mir helfen oder gibt es ein Muster für solche Briefe?
    Viele Grüße

  • Itsjustme sagt:

    Habe an die angegebenen Mailadressen zur Kündigung gemailt
    Ergebnis:
    Reporting-MTA: dns; mout1.freenet.de

    Action: failed
    Final-Recipient: rfc822;support@touch.reif6.com
    Status: 5.0.0
    Dem ist wohl nichts hinzuzufügen

  • Itsjujstme sagt:

    Nachtrag:
    HQ hat doch eine Webseite, die technisch gesehen funktioniert.
    Als ich dort Antwort wegen der Nichterreichbarkeit ihrer Supportseiten ersuchte, erhielt ich folgende Antwort:
    Dem ist wohl nichts hinzuzufügen

    Sehr geehrter Kunde,

    vielen Dank für Ihr Schreiben.

    Dies ist keine Supportadresse und somit kann Ihre Anfrage leider nicht beantwortet werden. Bitte wenden sie sich an den entsprechenden Support. Die nötigen Informationen entnehmen Sie bitte Artikel 5 unserer AGB.

    Weiterer Mailkontakt über diese Adresse findet nicht statt.

    ​Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Support-Team


    HQ Entertainment Network GmbH & Co. KG
    Fenzlgasse 1/12
    1150 Wien
    Austria

    Telefon: +43 1 361970099

    Vertreten durch Stefan Chajek

    Eingetragen im Handelsgericht Wien
    Registernummer: FN388909a
    Registergericht: Wien
    Aufsichtsbehörde: Magistratische Bezirksamt für den 15. Bezirk

    Informationspflicht gemäß § 5 Abs 1 Z 6 ECG zum Berufsverband:
    Mitglied der WKÖ und WKW
    Gewerbeordnung: http://www.ris.bka.gv.at
    Umsatzsteuer-ID: ATU67596728

  • Papageno sagt:

    Hallo Julien
    Wie alle anderen auch bin ich natürlich auf die hereingefallen sie haben mich um etwa 200 Euro erleichtert…. habe jetzt aber meine Kreditkarte sperren lassen. Frage: könnte man die Seiten nicht hacken, ich bin auch kein Freund von dieser Methode, aber unsere Bundesbehörden in D, CH und AU setzen ja auch schon lange darauf, wir würden es ja zum Verbraucherschutz machen, desweiteren wurde der Verbraucherschutz in Oesterreich noch nie aufmerksam gemacht, nehme an dies ist eine Briefkastenfirma in Wien….

    Danke für Deine Antwort

    Beste Grüsse

    Papageno

  • Paul Portugal sagt:

    Habe gerade diesen Einschreibbrief gesandt, freue mich schon auf Reaktionen!
    Nachricht an Herrn Stefan Chajek.
    Es mag blauäugige geben, die 5013 Wörter >DatenschutzerklärungenAllgemeine GeschäftsbedingungenBezahlung einer deklarierten Ware, nie die vom Gesetzt geforderte Gegen-Leistung >Lieferung einer deklarierten Ware, gegenüberstand.
    Conclusio:
    Jede weitere Kontaktaufnahme wird als Belästigung empfunden und zur Anzeige gebracht. Es ist nämlich auch nicht möglich auf Ihren Webseiten eine Abbestellung Ihrer Pamphlete zu initiieren, weil man (ebenfalls illegal) sofort zu weiteren Bezahlungen aufgefordert wird. Ich verlange von Ihnen, dass jegliche Datenaufzeichnungen über mich, auch die, die schon von Ihnen verbreitet wurden, mit sofortiger Wirkung gelöscht werden, u nd lege keinen Wert auf eine Rückäußerung.

  • Paul Portugal sagt:

    Nachricht an Herrn Stefan Chajek.
    Es mag blauäugige geben, die 5013 Wörter >DatenschutzerklärungenAllgemeine GeschäftsbedingungenBezahlung einer deklarierten Ware, nie die vom Gesetzt geforderte Gegen-Leistung >Lieferung einer deklarierten Ware, gegenüberstand.
    Conclusio:
    Jede weitere Kontaktaufnahme wird als Belästigung empfunden und zur Anzeige gebracht. Es ist nämlich auch nicht möglich auf Ihren Webseiten eine Abbestellung Ihrer Pamphlete zu initiieren, weil man (ebenfalls illegal) sofort zu weiteren Bezahlungen aufgefordert wird. Ich verlange von Ihnen, dass jegliche Datenaufzeichnungen über mich, auch die, die schon von Ihnen verbreitet wurden, mit sofortiger Wirkung gelöscht werden, u nd lege keinen Wert auf eine Rückäußerung.

Leave a Reply